Samstag, 16. August 2014

(Impressing) Impressions.

Aloha ihr Lieben!

Heute geht's dann weiter mit ein paar Eindrücken aus meinem Urlaub. Nicht viel Text, bunte Bildchen und (was ich schlauer Mensch nicht bemerkt habe) nem schwarzen Fleck auf fast jedem Bild, weil ich Dreck auf der Linse hatte. Den ganzen Urlaub lang, und nichts bemerkt habe. Für Interessierte gibt's unten noch Reisetipps, falls irgendwer mal geplant hat, selber nach Griechenland, bzw. mein Ziel, die winzige Insel Santorini, zu reisen. Funfact: Die Insel ist 12km lang und 5km breit - und an fast jeder Straßenecke steht eine Kirche, die morgens um 7.10 Uhr bimmelt. Yes.




1: Inselhauptstadt Fira. Hier ist eigentlich immer was los. Hier gibt's übrigens auch den Mac-Store, wo wir schon zum Highlight für reisende Schminktussis kommen: Relativ nah am Busbahnhof *hüstel* gibt es ein Geschäft, das sich Hondos-Center nennt. Und hier gibt's echt alles, was das Beauty-Herz begehrt: In Deutschland nicht erhältliche Drogeriemarken bis Highest High-End über ein riesiges Toolsortiment und massenhaft Accessoires gibt's hier zu kaufen. Ansonsten findet man in Fira hauptsächlich Juweliere und die üblichen Santorini-Fanartikel-Tourishops.

2: Typische Blau-Weiße-Kirche. Wie gesagt, von denen gibt es auf Santorini viel zu viele und weniger als die Hälfte von denen wird genutzt. Trotzdem lohnt es sich, mal einen Blick darein zu werfen, wenn man sich halbwegs für fremde Religionen interessiert und man relativ Immun gegen den Geruch von Weihrauch ist.

3: Ein Esel. Traditionell geschmückt für Touristen wird der Esel vor allem in den Städten benutzt, um Lasten zu transportieren, weil die Straßen, wenn vorhanden, viel zu klein sind oder generell Fußgängerzonen sind. Eigentlich eine gute Sache und vor allem, den Tieren geht es nicht schlecht. Es gibt ausreichend Tränken mit frischem Wasser für die Esel & Mulis sowie auch Futter.


4: Das hier ist ein kleiner Geheimtipp: Der Hafen von Ammoudi ist das Paradies für alle Schnorchler und Hobby-Taucher. das Wasser ist ruhig, glasklar und man kann echt viele Fische sehen. Einziges Manko: dort gibt's ebenfalls viele Seeigel und der Weg dorthin ist anstrengend und nichts für Leute mit Höhenangst.

Sooo. Ich hoffe, ich hab euch jetzt nicht gelangweilt. ansonsten ist's mir auch egal :D Aber wey, mehr Fotos, die man als Impression verwenden kann, hab ich nicht. (Nur Shitfotos von mir. Jiha.)

Bis denne!

1 Kommentar:

  1. Mir gefallen deine Fotos trotz Fleck sehr gut. Ich hatte in Marokko auch ein ähnliches Problem: Auf einigen Bildern war eine Art Fettfleck zu sehen. Gottseidank nicht auf allen. Wir überlegen grad, wo wir nächstes Jahr hinfliegen wollen, Griechenland steht auch auf der Liste der möglichen Reiseziele. ;)
    Grüße Myri

    AntwortenLöschen