Samstag, 4. April 2015

Geduld zahlt sich aus

Aloha liebe Mitmenschen.

Gut geschlafen? Ich für meinen Teil kann immer noch nicht richtig durchschlafen und bin viel zu früh wach. Vielleicht liegts auch daran, dass mein Körper konsequent um 22 Uhr einschlafen will, aber lassen wir das Beiseite.
Ansonsten habe ich mir gestern meine Haare grün gefärbt, dunkelgrün (wäre bei meiner Naturhaarfarbe auch nicht anders möglich) und meinen Körper gleich mit dazu. Das mit dem färben muss ich nochmal üben. Gucken, wann ich endlich den Regenbogen auf meinem Schädel mit mir herumtrage.
Heute will ich allerdings nicht über Haarfarben, Regenbögen (und kotzende Einhörner?) schreiben, sondern darüber, was ich im letzten Monat denn konsequent an Beautyprodukten benutzt habe. Dieses Formt liest sich recht selten bei mir, weil ich schlichtweg immer den Monatswechsel verpenne. Irgendwas läuft da in meinem Hirn schief.


Ein erster Blick verrät: Langweilige Auswahl. Keine fancy Eyeshadows, kein krasser Lippenstift - nur öde Basics. Ich war im März tatsächlich recht langweilig unterwegs, weil ich mit der Klausurphase etc. genug um die Ohren hatte. Da muss das Make Up halt mal kürzer treten.
Im April wird das wahrscheinlich wieder anders aussehen, da ich die Hälfte des Monats Ferien habe und genug Zeit habe, mir Farben ins Gesicht zu schmieren.


Eigentlich zu meiner Täglichen Make Up Routine gehören diese beiden Kandidaten: Das translucent Powder von essence hatte ich mir irgendwann mal gekauft, weil ich schlichtweg mal ein derartiges Produkt ausprobieren wollte und es reduziert war. (Schnäppchenjäger on Tour) Ich hätte zwar ein Loses Puder präferiert, allerdings wollte ich nicht so viel Asche raushauen, weswegen dieses dann mitdurfte und ich muss sagen: Es gefällt mir echt gut. Die Haltbarkeit und das Finish sehen super natürlich aus, vor allem mit meinem neuen Puderpinsel.
Ein alter Bekannter ist das Blush "Harmony" von MAC, absoluter Dauerbrenner bei mir, was die Kontur angeht. Ich liebe ihn (es?) einfach, er passt super zu meinem Hautton und ich bin fast ein wenig traurig, dass "Harmony" mein einziges Wangenprodukt von MAC ist. Ich schleiche zwar seit Ewigkeiten um "Melba" herum, aber irgendwie kommt da immer was dazwischen.


Noch mehr alte Freunde! Ebenfalls im Dauereinsatz bei mir ist der Natural Touch Concealer von Rival de Loop. Ich habe mittlerweile die dritte Tube in Benutzung und ich geb dieses Schätzchen nie mehr her. Haltbarkeit und Deckkraft sowie natürlich auch das Finish finde ich sehr gut und für knapp 2€ ist das gute Teil mehr als Erschwinglich.
Auch immer mit von der Partie ist der Paint Pot von MAC in der Farbe "Painterly", im Endeffekt DIE Eyeshadowsbase schlechthin für mich. Manchmal trage ich ihn auch solo, um die Adern Abzudecken, die sich auf meinem Augenlid befinden und ich will ihn nicht mehr missen. Im Produkt hat sich zwar schon eine gewaltige Kuhle gebildet, aber ich hoffe, wir zwei werden noch eine lange Zeit miteinander verbringen können.


Meine liebste Mascara ist die Sexy Black Mascara von Golden Rose. So grausig der Name klingt (das Wort "Sexy" schreckt  mich ab), umso genialer ist der Inhalt. Mittlerweile auch meine zweite Tube. Sie trennt die Wimpern super und verlängert auch gut. Haltbarkeit ist auch in Ordnung, da kann man nicht meckern. Bis jetzt die Mascara, die meinen Erwartungen am nächsten gekommen ist.
Darunter befindet sich die Augenbrauenpalette von Beautiful Brows und ich hab überhaupt keinen Plan, woher ich sie habe. Sie war auf einmal da. Allerdings gefällt mir die Qualität und Haltbarkeit der Puder echt gut, ich bin also glücklich, sie irgendwann bei und zu Hause mal gefunden zu haben.

Damit wären wir auch schon am Ende meines heutigen Tagesbeitrags, mehr kann ich heute nicht erzählen, ich fühl mich nämlich echt ziemlich matschig. Whatever, ich geh mal frühstücken.
Haut rein!

Kommentare:

  1. Ich hab grad gesehen dass du bei der nächsten Todsünde dabei bist, bin mal sehr gespannt! Hab dadurch grad deinen Blog entdeckt und schon bei der URl musste ich schmunzeln, beim Blogtitel noch mehr. Sehr symphatisch, ich liebe das Lied! Ich find dich auf jeden Fall auf den ersten Blick sehr nett, das musste ich mal da lassen. Hab ja immer sehr viel Hochachtung vor Leuten wie dir, die so viele Hobbies haben und die so super unter einen Hut bekommen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, danke für diesen lieben Kommentar!
      Killing in the name ist eins DER Lieder schlechthin für mich. Geht echt immer. :D

      Löschen